Logo Büro für Jugend_Familie und Senioren_groß

Jugend, Familie & Senioren

Direkt zur Jugendseite Direkt zur Seniorenseite

Sprechstunde des Büros für Jugend, Familie und Senioren der Gemeinde Hallerndorf

Feste Sprechstunde: jeden zweiten Donnerstag im Monat, 14 Uhr bis 17 Uhr im Rathaus (bitte 1 Tag vorher zur besseren Planung anmelden)

Termine: gerne individuell per Mail oder per Telefon

Gemeinde Hallerndorf
Büro für Jugend, Familie und Senioren
Von-Seckendorf-Str. 10
91352 Hallerndorf

E-Mail: oppelt@hallerndorf.de · Festnetz: 09545 4439-117 · Mobil: 0151 514 094 02

Themenbereiche

Zu diesen Themen dürfen alle Kinder und Jugendlichen, Familien oder Senioren gerne in die Sprechstunde kommen:

Ehrenamt: 

Wie kann ich mich ehrenamtlich betätigen? Welche Schulungen benötige ich? Wo werden Schulungen angeboten? Was bringt mir das Ehrenamt? Welche Veranstaltungen der Gemeinde kann ich unterstützen?

Aktionen / Programme / Workshops

Ich möchte für meinen Verein, meine Gruppe, meine Arbeit eine pädagogische oder erlebnispädagogische Maßnahme planen. Wie gehe ich vor? Worauf muss ich achten? Welche Methoden gibt es zur Gestaltung? Mit welchen Anbietern kann ich kooperieren?

Schule und Ausbildung

Ich weiß gerade nicht, wo mir der Kopf steht. In der Schule läuft es überhaupt nicht. Ich will eigentlich einen guten Abschluss machen. Wie kann ich denn nach der Schule weitermachen? Wo kann ich Praktikum machen? Welche Ausbildungen gibt es in der Region? Wie schreibe ich eine Bewerbung? Auf was muss ich beim Bewerbungsgespräch achten?

Familie

Ich kann mein Kind gerade nicht motivieren. Gibt es Tipps und Tricks für den Alltag? Gibt es für mich weitere Möglichkeiten, mich mit meinem Kind beraten zu lassen? Mit einer Beratung komme ich gerade nicht mehr weiter – wo kann ich mich noch hinwenden?

Senioren

Welche Unterstützungsangebote für den Alltag gibt es in der Region? Welche Veranstaltungen in der Gemeinde kann ich besuchen? Wie kann ich selbst meinen Mitmenschen helfen? Welche Möglichkeiten habe ich, mich zum Thema „Wohnen im Alter“, „Sicherheit“, „Gesundheit“ usw. ausgiebig zu informieren?

Freizeit

Welche Angebote gibt es in der Umgebung? Was wird beim Ferienprogramm geboten? Kann ich mich mit einem eigenen Angebot beteiligen? Wie kann ich meine Ideen in der Gemeinde umsetzen?