FFW Pautzfeld - Feuerwehrehrenzeichen

FFW Pautzfeld hat neuen Kommandanten – Thomas Harsch bleibt Vorsitzender

Thomas Harsch war die Erleichterung anzusehen. Sechs Jahre lang hatte er in Personalunion als Kommandant und Vorsitzender die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Pautzfeld gelenkt. „Es wird zu viel! Das Ausfüllen von zwei Führungsposten gleichzeitig war schon eine große Herausforderung, die nur mit enormen zeitlichen Aufwand bewältigt werden konnte“, erklärte er an der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pautzfeld außerturnusmäßig seinen Rücktritt als Kommandant. Harsch hatte 2013 zusätzlich zu seinem Kommandantenamt den Vereinsvorsitz übernommen, da für den scheidenden Josef Weiß kein Nachfolger gefunden werden konnte. „Jetzt hat sich aber eine Chance der Neuaufstellung ergeben, für die Entwicklung unserer Wehr sehe ich eine breitere Aufstellung in der Führungsriege als unerlässlich an“, gab er mit großer Freude bekannt. Zu seinem Nachfolger und damit neuem Leiter der FFW Pautzfeld wählte die aktive Truppe den langjährigen Jugendwart Andreas Klement. Dessen bisherigen Posten als Verantwortlicher für die Jugendarbeit übernimmt jetzt Nicolas Harsch. Mit zwölf Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr ist die Nachwuchsarbeit der Ortswehr herausragend. Die Neuwahlen der Vorstandschaft waren dann eine reine Formsache. Die Mitglieder bestätigten Thomas Harsch, seinen Stellvertreter Georg Mohnlein, Kassier Markus Rattel und Schriftführer Frank Walz für weitere sechs Jahre in ihren Ämtern. Kassenprüfer bleibt Reinhold Kolb, für Josef Dellermann rückt Julian Kupfer als Prüfer nach.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht als „Doppelspitze“ ging Thomas Harsch auf die Aktivitäten der Wehr im abgelaufenen Jahr ein. Er gab zudem einen Rückblick auf seine 14-jährige Amtszeit als Kommandant, in dem er die Entwicklung der Ortswehr in der Ausrüstung und Ausbildung aber auch besondere Einsätze währen dieser Zeit skizzierte. Besonders in Erinnerung geblieben ist wohl den meisten das große Feuerwehrfest anlässlich des 125-jährigen Jubiläums 2009.

Nicht ohne Stolz konnte Harsch schließlich beeindruckende aktuelle Zahlen vortragen: Die Pautzfelder Ortswehr besteht aus 34 aktiven Feuerwehrmitgliedern und 12 Feuerwehranwärtern. 15 Einsätze mit rund 150 Einsatzstunden wurden neben den vielen Übungseinheiten geleistet. Der Feuerwehrverein besteht aus 145 Mitgliedern, sechs mehr als im Vorjahr. Die FFW Pautzfeld ist also bestens aufgestellt und gut für die Zukunft gerüstet. Das sah auch Bürgermeister Torsten Gunselmann so. Er lobte die Verantwortlichen und alle ehrenamtlich Tätigen, die einen überaus wichtigen Dienst zum Wohl der Allgemeinheit leisten. Für Thomas Harsch hatte er ein Präsent der Gemeinde dabei, eine Anerkennung für seine 14-jährige geleistete Arbeit als Kommandant und zuvor bereits neun Jahre als stellvertretender Kommandant. Kreisbrandrat Oliver Flake würdigte die „unnachahmlich ruhige und besonnene Art“ des langjährigen Kommandanten. Das „Pautzfelder Unikat“ habe sein Führungsamt immer eine verlässlich und geradlinig ausgeführt, so Flake, der Thomas Harsch zudem die Attribute „ordentlich, fair und sachlich“ zusprach. In dankbarer Anerkennung seiner besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen im Landkreis Forchheim überreichte ihm der Kreisbrandrat gemeinsam mit Kreisbrandmeister Harald Kraus das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes.

Zudem erhielten zwei verdiente Feuerwehrkameraden Auszeichnungen des Vereins. Für 40-jährige Vereinstreue wurde der ehemalige Kommandant Walter Steger geehrt. Steger war von 1996 bis 2005 Leiter der Pautzfelder Wehr und zuvor bereits sieben Jahre Adjudant. Ehrenmitglied Josef Schuberth bekam für 50-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde ausgehändigt.