ISEK-Ortsrundgang Trailsdorf (1)

Letzter ISEK-Rundgang war in Trailsdorf

Die letzte Station der Ortsrundgänge im Rahmen des anstehenden integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) war nach Hallerndorf und Willersdorf die Ortschaft Trailsdorf. Trotz unangenehmen Schmuddelwetters mit Schneeregen beteiligten sich einige Trailsdorfer und Schlammersdorfer Bürgerinnen und Bürger am Spaziergang durch den Ort, um die Stärken und Schwächen in Trailsdorf für einen ersten Konzeptentwurf herauszuarbeiten. Unter der fachlichen Begleitung von Diana Thrum vom ISEK-Planungsbüro arc.grün ging es in einem Rundkurs vom Kindergarten über die Hauptstraße hin zur Ringstraße und dann zum Feuerwehrgerätehaus, wo die Ergebnisse im Sitzungsraum schriftlich fixiert wurden. Themen waren unter anderem der Neubau des Kindergartens und die Weiternutzung des alten, denkmalgeschützten aktuellen Kindergartengebäude, die Gestaltung der Dorfeinfahrt von Schlammersdorf, drohende und bestehende Leerstände im Ortskern, die Buswartehäschen aber auch die „Durchgängigkeit“ zwischen den parallel laufenden Ortsstraßen.

Nachdem jetzt die Ortsbegehungen in den drei Ortschaften Hallerndorf, Willersdorf und Trailsdorf abgeschlossen sind, erfolgen als nächster Schritt für die Erstellung des integrierten Städteentwicklungskonzeptes nun die „Bürgerwerkstätten“. Sie werden im Mai und im Juni abgehalten, dazu ergeht an die Bevölkerung noch eine gesonderte Einladung, informierte Bürgermeister Torsten Gunselmann.