Kirchweih Pautzfeld

Kirchweih in Pautzfeld

Das Dorfgemeinschaftshaus ist wieder Mittelpunkt der Kirchweihfeierlichkeiten in Pautzfeld. Nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen konnte es im Frühjahr eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden. Ein eigens gegründeter Dorfverein – quasi ein Verein der Vereine – hat die Verantwortung und Bewirtung übernommen. Damit haben die Ortsbewohner wieder einen zentralen Anlaufpunkt, das Kirchweihgeschehen spielte sich rund um und im sanierten, historischen Gebäude im Ortskern ab.

Am Samstag stellten die jungen Burschen unter dem Kommando von Matthias Schwarzmann einen bunt geschmückten Kirchweihbaum auf. Der Pautzfelder Musikverein spielte dazu zünftige Blasmusik. Zuvor hatte sich der Kirchweih-Nachwuchs schon einmal an den künftigen Aufgaben geübt und eine – immerhin fast sechs Meter hohe Fichte – in die Senkrechte gehievt.

Höhepunkt am Kirchweihmontag war das traditionelle „Betzenaustanzen“. Als die sieben Paare das Tanzbein schwangen, war noch bestes Herbstwetter. Bei aufkommendem Regen hat dann der Wecker die Entscheidung unterm Regenbogen getroffen: zum Siegerpaar wurden Marie-Christin Harsch und Nico Rückert gekürt.