Kindertöpfern

Pfingstferienprogramm – eine Woche Spiel, Spaß und Freude

Auch in diesem Jahr organisierte die Gemeinde Hallerndorf zusammen mit den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ein abwechslungsreiches Pfingstferienprogramm. Zu Beginn der Ferienprogrammwoche konnten die Kinder und Jugendlichen als Mülldetektive der Gemeinde Hallerndorf agieren und haben sich auf die Suche nach Abfall und Unrat in der gemeindlichen Flur gemacht. Auf dem Weg zum Kreuzberg und in der Umgebung haben sie einiges an Müll finden können.

Mit dieser Aktion haben unsere Mülldetektive ein Signal gesetzt und einen großen Beitrag für eine saubere Flur in unserem Gemeindegebiet geleistet. Dass Kochen nicht immer kompliziert sein muss, konnten die Kinder im Kochkurs „Schlemmermäulchen – Kochen für Kinder leicht gemacht“ im Gasthaus Schwarzmann sehen. Dabei haben sie selbstgemachte Pommes und Chicken Nuggets gekocht und als Nachspeise gab es einen fränkischen Pfannkuchen mit Erdbeeren und Eis. Bei dem traditionellen Töpferkurs mit „Die rote Keramik mit Herzblut“ konnten die Kinder ihre kreativen Ideen mit Hilfe von Ingrid Habermann modellieren und am Ende ihre Tonwerke mit Farbe bemalen.

Den Abschluss des Pfingstferienprogramms bildete ein gemeinsamer Ausflug mit dem ersten Bürgermeister Torsten Gunselmann. Hier ging es dieses Jahr zum Tucherland in Nürnberg. „Es war ein actionreicher und kurzweiliger Ausflug mit viel Spaß und Bewegung. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich an diesem Tag hervorragend sportlich betätigen und ihre Geschicklichkeit bei vielen Aktivitäten wie zum Beispiel am Kletterpfad und an einer Boulderwand unter Beweis stellen“, resümierte ein zufriedener Bürgermeister. Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ ergeht an allen beteiligten Helferinnen und Helfern, die auch in diesem Jahr zu einem gelungenen Pfingstferienprogramm beigetragen haben.