Spendenübergabe Weihnachtsmarkt

Rekorderlös geht an Familie in Nachbargemeinde

Die Mitarbeiter der Hallerndorfer Rathausverwaltung und des gemeindlichen Bauhofes haben für die an Blutkrebs erkrankte kleine Liah aus Buttenheim 1.700 Euro gespendet. Das Geld wurde beim Weihnachtsmarkt im Ratskeller eingenommen. Dort bewirtet das Rathausteam seit Jahren die Gäste mit Kaffee, Kuchen, Torten und Getränken. In diesem Jahr kam ein Rekorderlös zusammen. Die Spende geht in diesem Jahr in die Nachbargemeinde Buttenheim, wo für die an Leukämie erkrankte Liah Typisierungsaktionen durchgeführt werden. Wenn die begonnene Chemotherapie die Krankheit nicht eindämmt, bietet nämlich nur eine aus Knochenmark gewonnene Stammzellenspende Überlebenschancen. Dafür wird jetzt ein passender Spender gesucht. Die Kosten dafür kann die Familie nicht aus eigener Kraft stemmen.