Vorweihnachtsmarkt am Rathaus

Vorweihnachtsmarkt war Besuchermagnet

Der Innenhof des Hallerndorfer Rathaus bot das wunderbare Ambiente für den 19. Weihnachtsmarkt. Seit dem letzten Jahr wird er als „Vorweihnachtsmarkt“ eine Woche vor dem ersten Advent gefeiert. „Wir wollten nicht mit anderen Weihnachts- und Adventsmärkten in den Nachbargemeinden konkurrieren“, erklärt Bürgermeister Torsten Gunselmann. Die große Besucherzahl an den beiden Wochenendtagen war Beleg dafür, dass die Terminwahl genau richtig war. Und schließlich war auch einiges geboten. 25 Aussteller und Budenbetreiber boten allerlei Kulinarisches, Dekoratives und Kreatives zum Verkauf an.

Sogar eine Delegation aus der italienischen Partnergemeinde Drena war gekommen und bot italienische Gaumenspezialitäten an. Aufführungen des Kinderchores „Chorallinis“ des Gesangvereins „Lyra“ Schnaid-Rothensand, des katholischen Kindergartens St. Sebastian Hallerndorf und den Viertklässlern des Grundschule wurden mit viel Applaus bedacht. Die beiden Weihnachtsengel Lara und Helena verlasen den Prolog und verteilten dann Süßigkeiten an die kleinen Gäste. Die Rathaus- und Bauhofmitarbeiter hatten aus dem Ratskeller eine Cafeteria gemacht. Der Erlös aus ihren Einnahmen kommt der Spendenaktion für das an Leukämie erkrankte Baby Liah aus Buttenheim zugute. Die Lebenshilfe war auch mit einem Verkaufsstand vertreten und versteigerte aufgrund des anstehenden Umzugs nicht mehr benötigte Einrichtungsgegenstände. In einer „Bastelwerkstatt“ bot der Förderverein und Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Hallerndorf Kinderbasteln an.