1. ISEK-Projektwerkstatt (1)

ISEK-Projektwerkstatt

Für die vier Ortschaften Willersdorf, Hallerndorf, Trailsdorf und Schlammersdorf soll ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet werden. Nach den Ortsbegehungen mit den Bürgerinnen und Bürgern in den einzelnen Ortschaften fand nun die erste Projektwerkstatt als nächster Schritt in der Hallerndorfer Schulsporthalle statt. Landschaftsarchitekt Thomas Wirth und Geographin Diana Thrum vom Planungsbüro arc.grün hatten die vielen Anregungen aus den Ortsbegehungen aufbereitet und eine Bestandsanalyse erstellt. Jetzt galt es, eine Stärken-Schwächen-Analyse der Ortschaften bezüglich den Themenkomplexen Ortsbild und öffentlicher Raum, Daseinsvorsorge und Wirtschaft, Wohnen und Siedlungsentwicklung, Verkehr und Parken sowie Freizeit und Landschaft zu erarbeiten um daraus dann konkrete Ziele zu entwickeln. Aufgrund der überschaubaren Teilnehmerzahl entfielen die geplanten Einzel-Workshops, die Teilnehmer machten sich gemeinsam an die Bewertung des Handlungsbedarfes.

Zunächst wurden die Stärken in den Ortschaften herausgestellt, die insbesondere in der Landschaft, den Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, der Siedlungsentwicklung und beim Wohnen erkannt worden sind. „Diese Stärken kann man weiter stärken“, so der Landschaftsarchitekt. Die Schwächen, wie etwa im Bereich Senioren und Einkaufsmöglichkeiten gelte es, abzuschwächen. Dafür werden Maßnamenlisten mit zeitlicher Gewichtung erstellt.

Die nächste Projektwerkstatt ist für den 29. Juni geplant. Hier sollen auch die Fördermöglichkeiten von privaten Projekten innerhalb des noch festzulegenden Fördergebietes vorgestellt werden.