FFW Willersdorf

FFW Willersdorf/Haid musste Neuwahlen vertagen

Für die ordnungsgemäße Durchführung der Neuwahlen der Vorstandschaft und einiger kleiner Satzungsänderungen fehlten an der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Willersdorf-Haid genau acht Mitglieder. Von den 179 eingetragenen Mitgliedern waren nur 28 anwesend. Ein Fünftel, also 36, wären erforderlich gewesen, um die beiden Punkte durchzuführen. So steht es in der Vereinssatzung. Also wurden die beiden Tagesordnungspunkte vertagt. „Es muss nun innerhalb von vier Wochen noch einmal eingeladen werden, dann sind wir zu diesen Punkten laut Satzung in jedem Fall beschlussfähig, egal wie viele Mitglieder anwesend sind “, klärte der Vorsitzende Lothar Fischer auf.

Abgehandelt werden konnten die Rechenschaftsberichte der Vorstandschaft und des Kommandanten. Markus Stillkerich berichtete von den Einsätzen der Aktiven Truppe. Man rückte zu neun technische Hilfeleistungen und einem Brandeinsatz aus. Zurzeit leisten 46 Männer und Frauen ihren Dienst bei der Ortswehr. Für das kommende Jahr stehen Leistungsprüfungen in verschiedenen Stufen auf der Agenda. Nach den Berichten des Kassiers und des Schriftführers hatte Vorsitzender Lothar Fischer noch eine besondere Auszeichnung zu verleihen. Vor 40 Jahren trat Anni Birkner in die Feuerwehr als Fahnenbraut ein. Für ihre jahrzehntelange Vereinstreue bekam sie jetzt eine Ehrenurkunde.