Verabschiedung Nagengast

Verabschiedung nach über vier Jahrzehnten im Kindergarten Trailsdorf

Der Kindergarten Trailsdorf ohne Johanna Nagengast ist kaum vorstellbar. 1975 ist die gemeindliche Einrichtung als eingruppiger Kindergarten im alten Schulhaus in Trailsdorf eingerichtet worden. Da kam die Erzieherin nach ihrer Ausbildung und einem darauf folgenden Berufspraktikum in Aisch als junge Erzieherin nach Trailsdorf und übernahm die Kindergartenleitung. 1985 kam dann eine zweite Gruppe hinzu. 41 Jahre kümmerte sie sich ununterbrochen um die Kinder im Ort. Viele der Eltern kennen Johanna Nagengast noch aus ihrer eigenen Kindergartenzeit.

Doch jetzt sagte sie leise Adieu und geht in den Vorruhestand. Ein schwerer Abschied. Für die rührige Erzieherin wie den Kindern, dem Elternbeirat und den Mitarbeiterinnen gleichermaßen. Bürgermeister Torsten Gunselmann würdigte in einer kleinen Feierstunde ihre Leistungen: „Du hast viele Veränderungen gemanagt, in den vergangenen Jahrzehnten gab es immer Neues, sei es in der Konzeption oder in der räumlichen Ausstattung.“ Immer habe sie es geschafft, das die Kinder jederzeit im Zentrum ihrer Arbeit standen. Darauf könne sie stolz sein, lobte der Gemeindechef. Von Heimatkünstler Hans Dörfler hatte er ein Aquarell des Kindergartengebäudes als besonderes Präsent anfertigen lassen.

Als neue Kindergartenleiterin tritt Rebecca Fischer in große Fußstapfen. Sie hat sich bereits im April eingearbeitet und soll die erfolgreiche Arbeit von Johanna Nagengast fortführen.