Kirchenkonzert

Kirchenkonzert des Gospelchors

Vier Jahre nach seinem Jubiläumskonzert anlässlich des zehnjährigen Bestehens präsentierte sich der Hallerndorfer Gospelchor „Charisma“ wieder in einem eigenen Konzert. Der Chor singt vorwiegend in Gottesdiensten der Seelsorgeeinheit „Unterer Aischgrund“, an Hochzeiten und besonderen Feierlichkeiten. Für das Kirchenkonzert in der Hallerndorfer Pfarrkirche St. Sebastian hatte Chorleiter Ingo Behrens ein abendfüllendes Programm mit 22 geistlichen und weltlichen Liedern aus aller Welt zusammengestellt. Eineinhalb Stunden präsentierten die neun Sängerinnen und acht Sänger von „Charisma“ eine „bunte Gospelvielfalt an einem dunklen Abend im November“ in der prall gefüllten Kirche.

„Wellness für die Ohren“ sollte es sein und war es auch. Der Chor glänzte als Ganzes, aber auch mit beeindruckenden Soloeinlagen. Gerade bei den solistischen Leistungen merkte man, welch gute Stimmen sich im Chor von Behrens tummeln. Traditionellen Spirituals zu Beginn folgten weltliche Lieder wie „Killing me softly with his song“ und „Bridge over troubled water“, ehe es auf eine „Reise“ nach Irland, Rußland und Afrika ging. Mit einem zweiten Gospel-Part endete ein kurzweiliges und trotz der Vielzahl an Liedern hochklassiges Konzert mit einer gelungenen Mischung aus traditionellen Spirituals, modernen Gospelsongs und weltlichem Liedgut.